• 0228 / 95 50 160

Corona-Kredit: Hausbank nicht länger ein Bremsklotz

© NAR Studio / Shutterstock.com

Stellen Sie sich nur einmal vor: Sie brauchen wegen der wirtschaftlichen Folgen der Corona-Krise sehr kurzfristig einen Betriebsmittelkredit. Den können Sie bei der staatlichen Förderbank Kfw bekommen – und dann ist es ausgerechnet Ihre eigene Hausbank, die sich querlegt. Sie meinen, das gibt es nicht? Doch, diese unglaubliche Erfahrung mussten in den vergangenen Tagen tatsächlich schon viele Unternehmen machen.

Hintergrund ist, dass zu den Liquiditätshilfen der Bundesregierung auch verbesserte Konditionen bei einigen Kfw-Krediten für Betriebsmittel gehören. Die Kfw-Kredite müssen Sie über Ihre Hausbank beantragen. Zu der erleichterten Kreditvergabe gehört insbesondere, dass der Bund den Banken im Rahmen Ihres Corona-Maßnahmenpakets eine Ausfallgarantie von beachtlichen 90 % gibt.

Liquiditätsbremse Corona: Welche Maßnahmen Sie als Steuer- oder Finanzverantwortlicher jetzt treffen sollten, erfahren Sie hier!

Doch das war den Banken nicht genug. Sie fordern trotz ihres vergleichsweise geringen Restrisikos von 10 % der Kreditsumme gleichwohl die üblichen Sicherheiten von den betroffenen Unternehmen. Die können Sie in der aktuellen Situation jedoch erwartungsgemäß meist nicht beibringen. Und schon hakt es bei der Kreditvergabe. Statt des schnellen Kredits gibt es zeitraubende Bankgespräche – und das in dieser prekären Situation. Von einem Schnellkredit kann unter diesen Umständen schon gar nicht mehr die Rede sein.

Um diese gefährliche Hängepartie zu beenden, hat die Bundesregierung bei ihren Corona-Liquiditätshilfen jetzt zügig und gezielt „nachgelegt“: Neu ist eine 100 %-ige Haftungsfreistellung der Hausbank durch die Kfw (abgesichert durch eine Garantie des Bundes), sofern die Kredite für kleine und mittlere Unternehmen ein bestimmtes Volumen nicht überschreiten. Die wichtigsten „Eckpunkte“:

Betriebsmittelkredit: „Eckpunkte“ für die 100 %-ige Haftungsfreistellung der Hausbank durch die Kfw
Antragsberechtigt sind Unternehmen, die

  • mindestens seit 1.1.2019 am Markt aktiv sind
  • mehr als 10 Mitarbeiter beschäftigen und
  • sich bis 31.12.2019 nicht in finanziellen Schwierigkeiten befanden sowie „geordnete wirtschaftliche Verhältnisse“ nachweisen können
Kredithöhe
  • Bei bis zu 50 Mitarbeitern: 25 % des Jahresumsatzes 2019, höchstens jedoch 500.000€
  • Bei mehr als 50 Mitarbeitern: 25 % des Jahresumsatzes 2019, höchstens jedoch 800.000€
Kreditlaufzeit 10 Jahre
Zinssatz Der Zinssatz für diese Kredite beträgt 3 %.
Antragsprüfung Die Hausbank muss die Angaben zu Umsatz, Gewinn und Mitarbeiterzahl vor der Auszahlung des Kredits verifizieren. Die Kreditbewilligung erfolgt ohne weitere Kreditrisikoprüfung durch die Bank oder die Kfw. Dies soll gewährleisten, dass die beantragten Kredite schnell bewilligt werden.

 

Liquiditätsbremse Corona: Welche Maßnahmen Sie als Steuer- oder Finanzverantwortlicher jetzt treffen sollten, erfahren Sie hier!

Corona-Kredit bei der Hausbank: Unsere Handlungsempfehlungen:

  • Bereits ab Donnerstag dieser Woche soll es möglich sein, diese Kredite zu beantragen. Klären Sie bereits im Vorfeld mit Ihrer Hausbank, welche Nachweise sie jetzt noch von Ihnen benötigt, sofern sie ihr nicht ohnehin schon komplett vorliegen.
  • Dringen Sie darauf, dass Ihre Hausbank möglichst noch vor Ostern den Weg für den dringend benötigten Schnellkredit freimacht – und Sie nicht etwa auch noch über die Osterfeiertage auf ein Feedback warten lässt.
  • Hier gilt jetzt in besonderer Weise „Zeit ist Geld“. Es gibt jetzt wahrlich keinen Grund mehr, dass sich Ihre Hausbank bei der Bearbeitung und Auszahlung des Kredits querlegt, da die Kreditrisikoprüfung ab sofort entfällt.